Donnerstag, 24. September 2020 • 10.00 bis 15.00 Uhr

FHM meets FBN

Diversität und Geschlecht

Um über die Darstellungen und Zuschreibungen von Geschlechtszugehörigkeiten im Beratungsalltag miteinander reden zu können, bedarf es „eigentlich“ geeigneter Beratungskonzepte. Diese sind bislang kaum vorhanden und machen das professionelle Handeln schwer. Gleichzeitig besteht ein erheblicher Beratungsbedarf.
Die Gefahr, mit einer gewissen „Oberflächlichkeit“ die Probleme von Transsexuellen zu erkennen bzw. die Frage nach der Geschlechtszugehörigkeit mit kaum geeigneten Beratungsansätzen zu thematisieren, Hilfe und Beratung anzubieten, ist fragwürdig und verursacht auf beiden Seiten Hilflosigkeit. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam über geeignete Beratungsformen diskutieren und diese für die Praxis tragfähig machen.
Im Kern wird es darum gehen, die Sicht der „Betroffenen“, der Eltern und der Beratungsstellen aufzunehmen und zu besprechen. Auf dieser Basis wollen wir im Anschluss „neue“ Beratungsmöglichkeiten unter die Lupe nehmen.
Unsere Veranstaltungsreihe lädt zum Mitdenken, Diskutieren, Austauschen und Netzwerken ein. Zu Beginn gibt es einen thematischen Input – diesmal von Gabriele Taube (soziotherapeutische Beraterin und Dozentin an der FHM).

Moderationsteam: René Börrnert, Gabriele Taube, Verena Schulz, Kati Wolfgramm

Die Teilnahme ist kostenfrei, die Teilnehmer*innenzahl ist begrenzt.
Anmeldung bis 21. September 2020 unter verena.schulz@fh-mittelstand.de
Gerne können wir Ihnen eine Teilnahmebescheinigung im Anschluss des Workshops ausstellen.
 

Den Flyer zur Veranstaltung finden sie hier.

*Die Stornierungsbedingungen finden Sie auf unserer Homepage: www.g3-mv.de


Bitte gib deine E-Mail ein, sodass wir in Kontakt bleiben können.

Rücktrittsbedingungen: Veranstaltungen


Bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist eine Abmeldung, ohne Stornogebühren, jederzeit möglich.
Danach beträgt die Stornogebühr 50%.
Ab dem 7. Tag vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 100%.
Anstelle einer Stornierung kann jederzeit eine geeignete Ersatzperson benannt werden.


Es besteht kein Erstattungsanspruch auf den Kursbeitrag bei Abmeldung zu Veranstaltungsbeginn, bei Nichtteilnahme oder Seminarabbruch von Seiten der Teilnehmenden.



Reisen

Bis zum 60. Tag vor Reiseantritt ist ein kostenfreier Rücktritt möglich. Danach gelten folgende Staffelungen:

-bis zum 31. Tag vor Reiseantritt 50 %

-ab dem 30. Tag vor Reiseantritt 70 %

-ab dem 14. Tag vor Reiseantritt 90 %